Knackiges für den Spätsommer

Auch im Spätsommer können die Temperaturen in Deutschland noch drückend sein. Eine ausgewogene Ernährung mit leichter Kost bestehend aus Salaten, gedünstetem Gemüse, frischem Fisch und wasserreichen Obstsorten erfrischt und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen und Flüssigkeit, die dieser braucht, um die heißen Tage gut zu überstehen.

Besonders Obst und Gemüse sind in dieser Jahreszeit wichtig, denn sie liefern nicht nur Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, sondern auch Flüssigkeit. Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag lautet die allgemeine Empfehlung, was etwa 650 Gramm entspricht. Doch warum genau ist diese Lebensmittelgruppe so wichtig?

Vitamine

Obst und Gemüse haben einen hohen Gehalt an unterschiedlichsten Vitaminen. Die meisten von ihnen können vom Körper nicht selber produziert werden und gehören daher zu den essentiellen Stoffen, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Sie unterstützen den Stoffwechsel, die Energiegewinnung und regulieren die Verwertung von anderen Stoffen wie Kohlenhydraten und Proteinen. Außerdem stärken sie das Immunsystem und wirken beim Aufbau von Blutkörperchen, Zellen, Knochen und Zähnen mit.

Mineralstoffe

Auch sie können vom Körper nicht selber hergestellt werden und müssen daher mit der Nahrung aufgenommen werden. Man unterscheidet zwischen Mengenelementen wie Calcium, Magnesium und Kalium und Spurenelementen wie Eisen, Selen und Zink. Auch sie haben verschiedenste Aufgaben im Organismus: Von den Nerven über Hormone bis hin zur Elektroneutralität der Körperflüssigkeiten beeinflussen sie wichtige Vorgänge im Körper.

Ballaststoffe

Obst und Gemüse versorgen den Organismus außerdem mit Ballaststoffen, die wichtig für die Verdauung sind. Obwohl immer wieder Studien veröffentlicht werden, die auf eine positive Wirkung auf sogenannte „Zivilisationskrankheiten“ wie Cholesterin, Gallensteine, Darmkrebs und andere hinweisen, sind eindeutige Belege oder Erklärungen hierfür noch mangelhaft.

Mehr Obst und Gemüse im Alltag

Obwohl besonders bei einer cholesterinbewussten Ernährung nicht mehr als 250 Gramm Obst am Tag verzehrt werden sollten, da sein Zuckergehalt hoch ist, gibt es für Gemüse keine offizielle Obergrenze. Die meisten von uns scheitern jedoch schon daran, die empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag in eine ausgewogene Ernährung zu integrieren.

Dabei ist dies einfacher als gedacht. Denn obwohl frische Produkte aufgrund ihrer Nährstoffdichte immer vorgezogen werden sollten, können Obst und Gemüse auch in gefrorener oder getrockneter Form, in Dosen, als Säfte, Snacks oder Beilagen gegessen oder getrunken werden. Hier sind ein paar Ideen, wie man mehr Obst und Gemüse in den Alltag integrieren und seine ausgewogene Ernährung noch spannender gestalten kann.

* Smoothies *

Diese Kaltgetränke aus frischem Obst, Blattgemüse oder Kräutern werden teilweise mit Milch, Joghurt, Sojamilch, Kokosmilch oder Wasser hergestellt, teilweise aber auch komplett aus Obst. Versionen mit Gemüse wie Sellerie oder Avocado gibt es ebenfalls. Da die Auswahl an Rezepten im Internet unüberschaubar ist, lohnt es sich, nach einem Smoothie-Rezept zu suchen, das die Lieblingsfrucht oder das Lieblingsgemüse enthält.

smoothie-833470_640

* Kaltschalen *

Diese kalten, suppenähnlichen Gerichte können als Vor-, Haupt- oder Nachspeise serviert werden und können herzhaft oder süß sein. Meist basieren sie entweder auf Obst oder auf Gemüse, aber es gibt auch Alternativen, die Hauptsächlich aus Milchprodukten oder Alkohol bestehen.

leek-791815_640

* Salate mit Obst *

Wer gerne Salate ist, kann diesen mit etwas Obst eine ganz besondere Note verleihen. Besonders Beeren eignen sich hierzu, aber auch andere Kombinationen sind ein Hit: Mango und Radicchio, Aprikosen und Fenchel, Granatapfel mit grünem Salat oder Tomaten und Pfirsich ergeben erfrischende Geschmackspaare. Wahlweise kann man hierzu auch ein Frucht-Balsamico-Dressing oder ein Frucht-Joghurt-Dressing anrühren.

salad-791643_640

Mehr Obst und Gemüse in den Speiseplan zu integrieren kann diesen also nur bereichern. Mehr Nährstoffe und spannende Geschmackserlebnisse sind garantiert!

Fotos: BecelProActiv

 

ABOUT AUTHOR

Anja b

NO COMMENTS

Comments are closed.